Über uns.

Traditionen verbinden.

Die Autohaus Elitzsch GmbH – Ein Unternehmen der Region


Vor mehr als 95 Jahren – genau genommen am 10. März 1920 - begann die Geschichte von Auto Elitzsch in Kamenz mit der Gründung eines Reparaturbetriebes für Fahrwerke durch Hermann Elitzsch. Zum Glück - kann man wohl sagen, dass Hermann Elitzsch damals den Schritt der Firmengründung gegangenen ist, denn seither entwickelte sich das Unternehmen Elitzsch von Generation zu Generation weiter. Im Jahr 1933 kam es zum Vertrag mit der „Adam Opel AG“ und bis zum Kriegsende wurden von damals insgesamt vier Mitarbeitern Opel-Fahrzeuge repariert. 1968 ging Hans Elitzsch einen Vertrag mit den „Barkas-Werken“ ein, der bis zur deutschen Wiedervereinigung Bestand hatte. Und 1988 hatte Frank Elitzsch – bereits in dritter Generation - die Führung übernommen. Er legte den Grundstein für die weitere Entwicklung nach der Wiedervereinigung mit der Unterzeichnung von Partnerverträgen mit Volkswagen und Audi.


Bis heute kann von Stillstand keine Rede sein: Unter der Leitung von Thomas Elitzsch und Uwe Simmang machte das Unternehmen 2002 den nächsten Schritt – weg vom Einzelunternehmen hin zu einer GmbH. Neben dem Kamenzer Marktgebiet erschloss die Autohaus Elitzsch GmbH weitere Standorte wie Neustadt (2002), Hoyerswerda (2008), Radeburg (2011) und Mitte Juli 2013 kamen die Standorte Görlitz, Niesky sowie Zittau hinzu. 2015 erweiterte sich das Unternehmen um den Standort Löbau. Für die beiden Geschäftsführer war diese Übernahme ein strategisch sinnvoller Schritt, um sich regional weiter zu etablieren und die Zukunft aller Standorte langfristig zu sichern.


Ein weiterer Meilenstein ist der Handelsvertrag mit Audi. Bereits 1990 war Auto Elitzsch Partner für die Marke Audi. Damals an dem seinerzeit einzigen Standort Kamenz – und einer unter vielen. Heute kann man zu Recht stolz darauf sein, in ganz Ostsachsen allein und exklusiv als Handelspartner in Löbau und Servicepartner in Kamenz, Görlitz und Zittau die Marke Audi zu vertreten.


Im Unternehmen Elitzsch sind heute insgesamt 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Auf den persönlichen Umgang und die individuelle Betreuung der Kunden legt man hier besonderen Wert und im Vordergrund der täglichen Arbeit steht allzeit der Leitgedanke: „Unser aller Chef ist der Kunde. Ihn gilt es zu begeistern.“ Ebenso intensiv wie man um die Zufriedenheit der Kunden bemüht ist, liegt der Geschäftsführung auch das Wohl der Mitarbeiter am Herzen. Nur mit einer Mannschaft, die sich jeden Tag aufs Neue motiviert und bereit ist, sich den Herausforderungen der Automobilbranche zu stellen, kann ein Unternehmen in der Größe langfristig erfolgreich arbeiten.

Die Autohaus Elitzsch GmbH auf einen Blick

  • 1920 Firmengründung durch Hermann Elitzsch mit einem Rep.-Betrieb für Fahrwerke aller Art auf dem Gelände des Kamenzer Flugplatzes
  • 1933 Vertragswerkstatt der „Adam Opel AG“ bis zum Kriegsende 1945
  • 1955 2. Generation Geschäftsübernahme durch Hans Elitzsch
  • 1968 Vertragsabschluss mit „Barkas-Werke“
  • 1972 Umzug nach Bernbruch (An der Dorfaue)
  • 1988 3. Generation Geschäftsübernahme durch Frank Elitzsch
  • 1990 Vertragsabschlüsse mit VW AG und Audi AG
  • 1993 Umzug in den Neubau „An der Windmühle“
  • 2001 Einstieg der 4. Generation mit Thomas Elitzsch in der Geschäftsleitung
  • 2002 Gründung der Autohaus Elitzsch GmbH durch Thomas Elitzsch und Uwe Simmang und Übernahme des Marktgebietes in Neustadt
  • 2008 Erweiterung der Autohaus Elitzsch GmbH durch den Standort in Hoyerswerda
  • 2009 4. Generation Geschäftsübernahme durch Thomas Elitzsch und Uwe Simmang, Wechsel vom Einzelunternehmen in eine GmbH
  • 2011 Übernahme des Standortes Radeburg - ehemals Autohaus Jahn GmbH. Offiziell seit 01.09.11 Autohaus Elitzsch GmbH
  • 2013 Erweiterung der Autohaus Elitzsch GmbH durch die Standorte Görlitz, Niesky und Zittau aus der Übernahme von „Auto Garant“
  • 2015 Übernahme des Standortes Löbau, ehemals Autohaus Voigt GmbH